Hiebing: Gasumlage ist unfair und handwerklich schlecht

Hiebing: Gasumlage ist unfair und handwerklich schlecht

Meppen. Mit der Gasumlage kommen auf Millionen von Verbraucherinnen und Verbrauchern sowie auf die Unternehmen hohe Belastungen zu. CDU-Landtagsabgeordneter Bernd-Carsten Hiebing fordert umgehend ein engagiertes Handeln in Berlin: „Die Ampel-Regierung agiert zögerlich, streitet, aber entscheidet leider nichts. Deutschland braucht eine sichere, bezahlbare und gerechte Energievorsorge für das ganze Land – und dazu muss die Ampel endlich an einem Strang ziehen“. Mehr lesen

Delegiertenversammlung 2022 des Kreisfeuerwehrverbandes Lingen e. V. und 150. Jahrfeier der Feuerwehr Bawinkel

Delegiertenversammlung 2022 des Kreisfeuerwehrverbandes Lingen e. V. und 150. Jahrfeier der Feuerwehr Bawinkel

Sehr gerne überbringe ich die Grüße aus Hannover und freue mich ein paar Worte zu Ihnen sprechen zu dürfen:

„Das Feuerwehrwesen im Emsland liegt mir sehr am Herzen, denn Sie sind mit Ihrem Engagement für unseren Landkreis eine ganz wichtige Stütze – ohne Ihren Einsatz ist die Sicherstellung des flächendeckenden Brandschutzes nämlich nicht annähernd zu gewährleisten. Dass es bei uns hunderte von engagierten Feuerwehrfrauen und -männern gibt, ist ein großes Glück.

Wir profitieren in diesem Kontext davon, dass uns der demografische Wandel im Emsland bis dato weit weniger stark getroffen hat als andere Regionen in unserem Land.

Ich persönlich ziehe meinen Hut vor Ihrem Einsatz und danke Ihnen allen.

Jede Einheit für sich ist stark, aber gerade im Verband mit den guten Strukturen, vielen klugen Köpfen und fleißige  Händen leisten Sie hervorragende Arbeit für das südliche Emsland“.

Ganz besonders gefreut habe ich mich im Rahmen der Ehrungen über meine Urkunde  „für hervorragende Verdienste in der Feuerwehrverbandsarbeit – Verleihung der Ehrennadel in Gold“ und möchte herzlich DANKE sagen!

 

 

 

 

 

Bernd-Carsten Hiebing MdL

Fotos: Jürgen Stoke

Hiebing: „Können Städte und Ortskerne im Emsland damit lebendiger gestalten“

Hiebing: „Können Städte und Ortskerne im Emsland damit lebendiger gestalten“

Landesweite Investitionen von 168 Millionen Euro durch Städtebauförderung

Meppen/Hannover. Im aktuellen Förderprogramm unterstützt Niedersachsen gemeinsam mit dem Bund erneut Städte und Gemeinden in der Stadt- und Ortsentwicklung. Fördermittel von mehr als 120 Millionen Euro ermöglichen dabei Investitionen von rund 168 Millionen Euro. „Wir wissen, dass Innenstädte und Ortskerne einem Wandel unterliegen. Ziel des Förderprogramms ist, dass die Kommunen besser Einfluss nehmen und ihren Innenbereich zukunftsgerecht aufstellen können“, unterstreicht CDU-Landtagsabgeordneter Bernd-Carsten Hiebing. Mehr lesen

Hiebing: „Ende der Sportstättenförderung ist Armutszeugnis des Bundes“

Hiebing: „Ende der Sportstättenförderung ist Armutszeugnis des Bundes“

Meppen. Die Berliner Ampelregierung stellt zum Jahresende die Sportstättenförderung ein. Den Bundesländern wurde jetzt mitgeteilt, dass Ende 2022 der erfolgreiche Bund-Länder-Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten eingestellt wird. Somit sind für das Jahr 2023 keine Antragstellungen möglich. Bis zum Jahr 2024 waren eigentlich Bundesmittel von insgesamt über 100 Millionen Euro für den Investitionspakt vorgesehen. „Wir alle wissen, dass der Sport für die Gesellschaft sehr wichtig ist und in den Vereinen gleichzeitig wertvolle Jugendarbeit geleistet wird. Für gesunde Bewegung und ehrenamtliche Arbeit braucht es aber gute Rahmenbedingungen – und dabei lässt die Ampelregierung Vereine und Kommunen nun im Stich“, kritisiert CDU-Landtagsabgeordneter Bernd-Carsten Hiebing.

„Dass unsere vielen Mitglieder in den emsländischen Sportvereinen gerade nach der Corona-Pandemie von der Bundesregierung alleingelassen werden, ist mehr als ärgerlich“, so Hiebing weiter. Er geht davon aus, dass niedersachsenweit eine ganze Reihe zukünftiger Sanierungsprojekte ohne die Unterstützung des Bundes kaum finanziert werden könne und damit auf der Kippe stünden.

„Ein wichtiger finanzieller Baustein, um die erforderlichen Sanierungs- und Baumaßnahmen umsetzen zu können, wird ersatzlos gestrichen. Das ist ein Armutszeugnis der Ampelregierung, die offenbar die Prioritäten falsch setzt. Denn nicht zuletzt sind Investitionen in Sportstätten besonders nachhaltig, da sie einen wesentlichen Beitrag zum energieeffizienten Gebäudeumbau leisten und gleichzeitig Vereine, Kommunen und die regionale Wirtschaft stärken“, so Hiebing abschließend.

Pressemitteilung Bernd-Carsten Hiebing MdL

Foto: Wahlkreisbüro

Hiebing: Sprachförderung für Kitas beibehalten

Hiebing: Sprachförderung für Kitas beibehalten

Landtagsabgeordneter kritisiert Kürzungspläne der Bundesregierung

Die SPD-geführte Bundesregierung hat angekündigt, dass das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ in diesem Jahr auslaufen wird. Dieses Programm hat über zehn Jahre lang Kinder, die es besonders schwer haben, gefördert und soll nun ohne Not abgewickelt werden. Mehr lesen

Hiebing:  Radverkehr im Emsland wird gestärkt

Hiebing: Radverkehr im Emsland wird gestärkt

Meppen. „Heute ist ein guter Tag für den Radverkehr im Emsland. Das Niedersächsische Verkehrsministerium hat die Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen (AGFK) ausgebaut und verdreifacht seinen Beitrag auf rund 300.000 Euro pro Jahr. Dank Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann kann damit die bestehende Zusammenarbeit auch im Emsland auf aktuelle Themen ausgeweitet werden, wie zum Beispiel den Fußverkehr oder das Thema Lastenräder“, freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete Bernd-Carsten Hiebing.

Neben dem Landkreis Emsland zählen im mittleren Emsland auch die Städte Meppen und Haselünne zu den 72 Kommunen in Niedersachsen und Bremen, die sich als Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft dafür einsetzen, dass in Niedersachsen als „Fahrradland Nr. 1“ der Anteil des Radverkehrs um 5 % auf mindestens 20 % bis zum Jahr 2025 gesteigert und dadurch die Verkehrssicherheit erhöht wird. „Für mich ist der Radverkehr einer der zentralen Bausteine der Verkehrspolitik. Die Zusammenarbeit in der Arbeitsgemeinschaft zeigt, dass die niedersächsischen Städte, Gemeinden und Landkreise mit gutem Beispiel vorangehen“, erklärt Hiebing.

„Die Landesregierung hat daneben beispielsweise die Mittel für den Neubau von Radwegen von 5 Millionen Euro auf 10 Millionen Euro bzw. für die Sanierung von Radwegen an Landesstraßen auf 17 Millionen Euro erhöht. Wir können mit all diesen Maßnahmen zusammen einen wirkungsvollen Beitrag zu dem im Niedersächsischen Klimagesetz formulierten Ziel einer klimaneutralen Mobilität“ beitragen“, betont der CDU-Landtagsabgeordnete abschließend.

 Zum Hintergrund:

Insgesamt 72 Kommunen umfasst das Netzwerk der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen e. V. (AGFK).

Die AGFK wurde im Mai 2015 als Netzwerk für den Radverkehr durch den Zusammenschluss von 24 Kommunen gegründet. Mittlerweile sind 72 Kommunen aus Niedersachsen und Bremen Mitglied der AGFK. Knapp 80 Prozent der Bevölkerung in Niedersachsen und Bremen wohnen in einer Mitgliedskommune der AGFK.

 

Pressemitteilung Bernd-Carsten Hiebing MdL

Fotoquelle:  Wahlkreisüro

Finanzminister hat über Grundsteuerreform informiert

Finanzminister hat über Grundsteuerreform informiert

In Niedersachsen steht in diesem Jahr die Umsetzung der Grundsteuerreform an. Weil das Thema viele Emsländerinnen und Emsländer betrifft, haben sich der CDU-Landtagsabgeordnete Bernd-Carsten Hiebing und Holger Cosse, Vorsitzender des CDU Kreisverbandes Meppen, im Rahmen einer Informationsveranstaltung Hilfe aus erster Hand geholt – vom Niedersächsischen Finanzminister Reinhold Hilbers. „Wir haben insbesondere Mandats- und Funktionsträger angesprochen, damit diese in den Kommunen auch zur Grundsteuerreform Stellung beziehen können – und die gute Resonanz bestätigt, dass dieses Thema den Menschen vor Ort wirklich unter den Nägeln brennt“, so die beiden Organisatoren.   Mehr lesen