Hiebing: 900.000 Euro für ÖPNV im mittleren Emsland

Hiebing: 900.000 Euro für ÖPNV im mittleren Emsland

Verkehrsministerium fördert Investitionen im Öffentlichen Personennahverkehr

 

Meppen/Hannover. Zum Ausbau und zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) beteiligt sich das Land in diesem Jahr mit rund 105,8 Millionen Euro an insgesamt 205 Projekten in ganz Niedersachsen, wie Verkehrsminister Bernd Althusmann nun bekannt gegeben hat. „Diese hohe Förderquote ist ein wichtiges Signal und ein klares Bekenntnis für den ÖPNV gerade im ländlichen Raum“, unterstreicht CDU-Landtagsabgeordneter Bernd-Carsten Hiebing. Dass in diesem Jahr fast 900.000 Euro in Projekte in seinen Wahlkreis im mittleren Emsland fließen, freut ihn dabei ganz besonders. 

 

Bei einer Förderquote von 75 Prozent werden im Landkreis Emsland insgesamt zehn Maßnahmenpakete unterstützt und mit fast 1,3 Millionen Euro bezuschusst. Mehr als zwei Drittel davon fließen ins mittlere Emsland, wo 2022 der Neubau bzw. eine Runderneuerung von insgesamt 29 Haltestellen im Fokus steht, acht davon jeweils in Meppen und Haren, sieben Haltestellen in Haselünne, vier in Twist und zwei in Handrup. „Der öffentliche Personennahverkehr steht in einem Flächenkreis wie dem unseren vor besonderen Herausforderungen. Deshalb ist es ganz wichtig, die vorhandenen Angebote attraktiv zu gestalten und gezielt da anzusetzen und zu erneuern, wo Bedarf besteht“, erläutert der Abgeordnete. „Da der ÖPNV zudem sehr sicher und besonders umweltfreundlich ist, sind diese hohen Investitionen nicht nur gerechtfertigt, sondern gut investiertes Geld“, bekräftigt Hiebing.

 

Das landesweite Förderprogramm für den öffentlichen Personennahverkehr erfolgt jährlich und umfasst vielfältige Förderbereiche, die von Infrastrukturprojekten wie dem Um- oder Ausbau von Bushaltestellen über Stadtbahnprojekte und Park+Ride-Anlagen bis hin zu Echtzeitinformationssystemen reichen.

 

Pressemitteilung Bernd-Carsten Hiebing MdL

Foto: Wahlkreisbüro Bernd-Carsten Hiebing MdL