Hiebing: „Mehr als 1 Mio. Euro für emsländische Kindertageseinrichtungen“

Hiebing: „Mehr als 1 Mio. Euro für emsländische Kindertageseinrichtungen“

Meppen. Der Landkreis Emsland erhält fast 1,1 Mio. Euro an Landesmitteln zum Ausbau seiner Kindertageseinrichtungen, teilt Landtagsabgeordneter Bernd-Carsten Hiebing mit. Der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion unterstreicht die besondere Bedeutung der frühkindlichen Bildung in Niedersachsen: „Mit dem Geld können bei uns zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen sowie bauliche Maßnahmen umgesetzt und die Ausstattung in den Einrichtungen verbessert werden.“

Die Mittel beziehen sich auf das Gebiet des Landkreises Emsland ohne die Stadt Lingen (Ems), die selbst als Träger der öffentlichen Jugendhilfe agiert. Hiebing ist überzeugt, dass die Mittel nicht nur gut angelegt, sondern auch dringend benötigt werden. „Ob die Umsetzung von Hygienekonzepten aufgrund der aktuellen Pandemie, Maßnahmen zur Digitalisierung oder Konzepte zur Bewegungs- und Barrierefreiheit, das Geld kann flexibel nach den Wünschen vor Ort eingesetzt werden“, erläutert Hiebing.

Insgesamt stellt das Land im Rahmen der neuen Richtlinie „IKiGa“ zur Förderung von Investitionen in Kindergärten 30 Millionen Euro bereit. Darüber hinaus stehen landesweit 64,4 Millionen Euro für den Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren, also in Krippen und der Kindertagespflege, zur Verfügung.

2021 investiert das Land insgesamt über 1,6 Milliarden Euro in Krippen, Kitas und die Tagespflege.

„Ziel der CDU-Fraktion ist es, die frühkindliche Bildung nachhaltig im ganzen Land zu stärken und den Eltern vor Ort ein gutes Betreuungs- und Bildungsangebot zu machen. Mit den zusätzlichen Landesmitteln können wir im Emsland für Kinder, Eltern und Personal sinnvolle Maßnahmen umsetzen“, freut sich der Landtagsabgeordnete.

Pressemitteilung Bernd-Carsten Hiebing MdL

Foto: Wahlkreisbüro Bernd-Carsten Hiebing MdL